im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

1916 in Zürich in der Künstlerkneipe Cabaret Voltaire ins Leben gerufen, entwickelte sich Dada zu einer der wichtigsten Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts. Unsere Hauspatrone Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp zählen seit den Anfängen zu den Protagonisten Dadas. Im Rahmen des 24. Kultursommers Rheinlandpfalz unter dem Motto »Helden und Legenden« feiern wir fast 100 Jahre später mit »Dada on Tour« unsere »Helden der Avantgarde«. 2013 wurde im Cabaret Voltaire, Zürich die Dauerausstellung »Dada in Nuce« eröffnet, die die internationale Bewegung und die 165 beteiligten Künstlerinnen und Künstler vorstellt. In einem Zelt tourt seitdem eine Reise-Version der Ausstellung durch die Welt. Das Zelt dient als filmisches Dokumentationszentrum, Veranstaltungsort und Treffpunkt zum Austausch über Dada und seine Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart.

Nach New York, Hong Kong, Kochi (Indien), Venedig und zahlreichen anderen Orten macht das Zelt nun auch an drei Orten in Deutschland Station, die Dada heute noch lebendig halten. Es ist zugleich ein Vorbote für das große Jubiläumsjahr 2016, in dem die Dadaisten in zahlreichen Ausstellungen und Projekten gefeiert werden.

Nach dem Forum ALTE POST in Pirmasens (16. bis 19. Juni 2015) und dem Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems (27. Juni 2015) ist das Arp Museum Bahnhof Rolandseck vom 30. Juni bis 5. Juli 2015 die dritte Station von »Dada on Tour« in Rheinland-Pfalz. Das Zelt ist vor dem Museum aufgestellt und für alle Gäste zugänglich. Neben dem der Dada-Dokumentation finden hier Workshops und Veranstaltungen statt. Außerdem wird das Dada-Zelt an drei Tagen in kurzen Interventionen an wichtigen Dada-Orten in Rheinland und Ruhrgebiet aufschlagen:

23. Juni 2015: Mainz, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
24. Juni 2015: Köln, Kölnischer Kunstverein
Essen, Museum Folkwang
25. Juni 2015: Bonn, Bundeskunsthalle

» Download (FlyerDadaonTour.pdf)

Quelle: Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Drucken
TEILEN
Nächster ArtikelKreative Kids