E-Taxi auf Knopfdruck – Don’t drink and drive!

Foto: © Björn Wylezich, ww.fotolia.com

Bad Honnef. Nach der Einführung der Hybrid-Taxis mit Elektroantrieb, innovativen Bezahlverfahren und der Bereitstellung von kostenlosem Internet in den flotten Flitzern mit dem Schmetterling hat der Jungunternehmer einen neuen Coup gelandet.

Taxi-Butler-Modul. Foto: taxi-butler.com

Mit kleinen gelben Boxen auf Theken von Gaststätten und in Einrichtungen vereinfacht er den Taxiruf in Bad Honnef radikal.

Senad Suljagic berichtet: „Inzwischen konnten wir 10 E-Taxi-Buttler in Bad Honnef und Rheinbreitbach aufstellen. Die Nachfrage ist riesig und unsere Kunden sind begeistert“. So ist in den Gaststätten frei nach dem Motto „Don΄t drink and drive“ das nächste E-Taxi nur einen Knopfdruck entfernt. Das Gerät gibt Informationen zur Ankunftszeit der per GPS gekoppelten E-Taxis. Der Taxiruf kann ebenso storniert werden, wie auch eine blinkende LED die Ankunft des Chaufeurs meldet.

„Der E-Taxi-Buttler ist konzipiert für Rezeptionen von Hotels und Firmen, für Restaurants und Gaststätten. Das Gerät kann aber z. B. auch in Arztpraxen gut eingesetzt werden“ so der Jungunternehmer. „Besonders ­während des Hochbetriebs möchtenunsere Kunden eigentlich keinekostbare Zeit mit der Taxibestellungverlieren.“ Die Geräte sind mit einerSIM-Karte ausgestattet und werdenkostenlos zur Verfügung gestellt.

Interessentenkönnen sich direkt bei E-Taxi 3344 bewerben.

Natürlich können die Kunden ein E-Taxi weiterhin auch per Whats-App  bestellen oder – wem dies zu unpersönlich ist – wie gewohnt per Telefon mit der „3344 – das Taxi kommt zu Dir!“

Drucken