Gemeinsam für den Koppel!

Seit einigen Jahren  ist das Koppelplateau in Rheinbreitbach Ziel von Graffitischmierereien und Vandalismus geworden. Immer wieder wurden Steine aus der Umfassungsmauer gerissen, Scheinwerfer zerstört  oder mit Sprühdosen die Umfassungsmauer beschmiert. Aus einem beliebten Ausflugsort und Wahrzeichen unseres Ortes droht ein unattraktiver Fleck zu werden. Das Koppelplateau gehört verschiedenen privaten Grundstückseigentümern und ist nicht im Besitz der Ortsgemeinde, die häufig für den aktuellen Zustand des Koppelplateaus verantwortlich gemacht wird. Ebenso wenig sind die Grundstückseigentümer für die laufende Pflege in Haftung zu nehmen, da diese die vom aufgelösten Verkehrsverein Rheinbreitbach ehemals gebaute Umfassungsmauer auf ihren Grundstücken nur geduldet hatten.

Die Feuerwehr-Senioren sind bereits kürzlich auf dem Plateau aktiv geworden. Der Heimatverein Rheinbreitbach möchte nun diese Initiative aufgreifen und weiterführen. Mit einem Spendenaufruf an die Bevölkerung sollen Mittel aufgebracht werden, um das Graffiti an der Koppelmauer von einer Firma fachgerecht  entfernen zu lassen.

Deshalb bittet der Verein darum, dieses Projekt mit einer Spende auf eines der Vereinskonten des Heimatvereins unter der Bezeichnung „Koppelmauer“ zu unterstützen:

Vereinskonten:

Sparkasse Neuwied, IBAN: DE15 5745 0120 0109 1155 19

oder

VR-Bank Neuwied-Linz eG, IBAN: DE14 57460117 0005 8272 18

Gemeinsam sollte es möglich sein, die erforderliche Summe zusammenzubringen!
Der Verein weist  darauf hin, dass es sich beim Projekt „Koppelmauer“ um eine einmalige Maßnahme zugunsten der Ortsverschönerung handelt.

Drucken