Am Samstag, 29. Oktober 2016 um 16:35 Uhr meldete sich ein Person auf der Polizeiwache Ramersdorf, die angab, dass er im Waldbereich nahe des Waldfriedhofes Rhöndorf vermutlich „eine Granate aus einem der Weltkriege“ gefunden habe. Die Örtlichkeit wurde gemeinsam durch Melder und Polizeikräfte aufgesucht und festgestellt, dass es sich tatsächlich um eine Handgranate handelte, bei der der Sicherungssplint fehlte. Kräfte des Kampfmittelräumdienstes, welche vor Ort erschienen, konnten die Handgranate vor Ort aufnehmen und sie der Entsorgung zuführen.

Drucken