Schlagworte Einträge mit folgenden Schlagworten "Bonn"

Bonn

Bonn. Sonntag, 28. Januar. Der Stadtrundgang beschreibt den Weg zur Machtergreifung, die Haltung der Universität, die Arbeit des politischen Widerstandes und die brutale Verfolgung während des Nationalsozialismus. Einzelschicksale verdeutlichen die Schrecken der NS-Zeit. Treffpunkt: Mahnmal auf dem Kaiserplatz. 10,– / erm. 8,– Euro. StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

Bonn. Samstag, 27. Januar. Künstler/-innen des Vereins Blinde und Kunst e. V. bringen das Wetter mit religiösen Texten märchenhaft und modern literarisch zur Sprache und musikalisch mit eigenen Improvisationen zum klingen. In einem verdunkelten Raum werden Worte und Klänge konzentrierter hörbar als im Licht. Teilnahme mit ermäßigter Eintrittskarte zur Ausstellung. Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4. Infos: 0228 / 91 71–200

Bad Godesberg. Freitag, 26. Januar. An jedem vierten Freitag im Monat lädt Frau Isobel Frost-Ohm in ihren Philosophischen Salon. Thema heute: Zuversicht. Am Gäßchen 24, Eintritt 8 Euro

Bonn. Freitag, 26. Januar. Führung. Unzählige Brauereien in städtischem, privatem und kirchlichem Besitz prägten einst das Bonner Stadtbild und unzählig sind auch die Geschichten, Traditionen und Streitereien um das beste Bier. Da aber die Zeit nicht stehenbleibt, soll bei ein paar Kölsch-Proben in ausgesuchten Wirtshäusern auch die Frage erörtert werden, was denn die Bonner Bierkultur ausmacht, ob auch andere Biere zur hiesigen „Kultur“ gehören und welche Brauereien tatsächlich hier das Sagen haben. Treffpunkt: Vor dem Bonner Münster, Hauptportal. 13,– Euro (Getränke auf Selbstzahlerbasis). StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

Bonn. Mittwoch, 24. Januar. Eine Gesprächsreihe der Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4. Mit u.a. Jasper M. Wolffson, Rechtsanwalt und Großneffe der von den Nationalsozialisten verfolgten Elsa Helene Cohen. Moderation: Stefan Koldehoff, Kulturredakteur beim Deutschlandfunk. Kostenfreie Teilnahme nur nach schriftlicher Anmeldung bis 3 Tage vor Veranstaltungstermin unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de oder per Post.

Bonn. Dienstag, 23. Januar. Traditionelle Flamenco-Musik. Beethoven-Haus Kammermusiksaal, Bonngasse 24–26, 25 Euro

Bonn. Montag, 22. Januar. Vorlesung von Dr. Anne Zacke (Mineralogisches Museum) im Wolfgang-Paul-Hörsaal, Kreuzbergweg 28, für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren. Kostenlos. www.uni-bonn.de/studium/junge-uni/kinderuni

Bonn. Freitag, 19. Januar. Die Beethoven-Woche 2018, das Kammermusikfest des Beethoven-Hauses, steht unter dem Motto „Volks.Lied.Bearbeitungen”.  Im Eröffnungskonzert stehen Werke von verschiedenen Komponisten auf dem Programm, die von Volksliedern inspiriert wurden. Tickets (25 Euro) an der Kasse der Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, oder über bonnticket im VVK erhältlich. Infos: 0228 / 91 71–200. Nach dem Konzert gibt es im Café im Kunstmuseum ein „Ceilidh” – eine schottisch-gälische Zusammenkunft mit Musik. Eintritt frei, Speisen und Getränke à la carte.

Bonn. Freitag, 19. Januar. Schottische Volksmusik live und als Inspirationsquelle für Beethovens Volksliedbearbeitungen. Podiumsdiskussion mit Musik. Beethoven-Haus Kammermusiksaal, Bonngasse 24–26. Eintritt frei.
0