Der Leichtathletikverband Nordrhein (Duisburg), der TV Königswinter und die SSG Königswinter veranstalteten in Kooperation am 12. Dezember eine Fortbildung für C-Trainer „Kinderleichtathletik“ und „Wettkampfsport“. Elf Trainer und Übungsleiter des TuS 06 Waldbröl e.V., des DJK Südwest Köln, der LG 1947 Viersen, des TSV Bayer Dormagen, der LG Euregio, der TuSV Stellichte, der SSF Bonn, der SSG Königsinter und des TV Königswinter nahmen daran teil. LVN-Referent war Thomas Ediger (Wuppertal), Dozent und selbst ehemals erfolgreicher Leichtathlet.

Die Fortbildung wurde zur Verlängerung der C-Trainer-Lizenzen anerkannt.

Thomas Ediger, Trainer/Innen bei der Übungsarbeit. Fotos Thomas Scheben
Thomas Ediger, Trainer/Innen bei der Übungsarbeit. Fotos Thomas Scheben

Schwerpunkt bildeten Ganzkörperübungen für die Wurfdisziplinen Kugelstoß, Diskus und Speerwurf. In einem Praxisteil (mit freundlicher Unterstützung der Stadt stand die 3-fach-Halle des CJD zur Verfügung) und einem Theorieteil im MARITIM Hotel Königswinter (das die Veranstaltung vorzüglich unterstützte) vermittelte der Referent zahlreiche Variationsmöglichkeiten hinsichtlich von Wurfspielen, Wurfgeräten (zum Beispiel Tennisbälle, Keulen, Ringe, Gewichte), Wurfarten wie Schlagwurf, Schockwurf, Drehwurf und Wurfpositionen (aus der Vorwärtsbewegung, der Rückwärtsbewegung, dem Langsitz, dem Kniestand u.ä.), wobei zentrales Anliegen die Stabilität, die Mobilisierung und die Koordinationsfähigkeiten eines Athleten bildeten.

Die anwesenden Trainer und Übungsleiter setzten sich auch mit altersgerechten Ausbildungsmethoden von 10-, 11-jährigen Kindern bis zum Seniorenalter auseinander. Ediger („Muskeln wachsen schnell, Bänder und Gelenke brauchen länger“) sprach sich auch aus diesem Grunde für das Training mit Freihanteln aus, weil es „deutlich mehr Muskulatur anspricht und deshalb effektiver ist“.

Die teilnehmenden Trainer und Übungsleiter nahmen die Botschaft positiv auf. „Ich habe vieles Neues gelernt, es hat mir sehr gut gefallen, ich werde einige Übungen in mein Training einbringen, es war ausgesprochen praxisorientiert“ lautete der Tenor einer abschließenden Feedbackrunde an den Referenten.

Fotos (Thomas Scheben): Thomas Ediger, Trainer_Innen bei der Übungsarbeit

Drucken