Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Spielzeugausstellung im Freilichtmuseum Kommern

So., 26. November, 11:0013:00

Pony „Shaddy“ aus Dralon-Plüsch (um 1960). Hersteller: Steiff, Giengen an der Brenz. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Kommern/Eifel. Sonntag, 26. November, 11 Uhr

„Von Puppen, Bären und Elefanten“ handelt eine neue Ausstellung, die am 26. November um 11 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern eröffnet wird.

Ob Inge, Bärbel oder Hans: Puppen des Herstellers Schildkröt standen in der Nachkriegszeit auf den Wunschzetteln der meisten Mädchen. Hier und da mögen Tränchen gekullert sein, wenn auf dem weihnachtlichen Gabentisch jedoch ein anderes Püppchen aus Zelluloid lag. Schildkröt-Puppen waren einfach sehr teuer.

Und auch bei den Teddys und anderen Plüschtieren unter dem Weihnachtsbaum steckte nicht immer ein Knopf im Ohr. Denn die mit Knopf von Steiff oder Siegel von Hermann sprengten so manchen elterlichen Geldbeutel.

Mit dem Erwerb einer Sammlung von Zelluloid-Puppen und Stoff-Tieren des Ehepaars Kox aus Tönisvorst hat nun das LVR-Freilichtmuseum Kommern in seiner Eigenschaft als Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde eine Lücke in seiner großen Spielzeug-Kollektion schließen können. In der neuen Ausstellung, die bis zum 17. September 2018 läuft, wird die über viele Jahrzehnte zusammengetragene Sammlung vorgestellt.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Museumseintritt frei.

Drucken

Details

Datum:
So., 26. November
Zeit:
11:00 – 13:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Freilichtmuseum Kommern
Eickser Straße
Mechernich-Kommern, NRW 53894 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02443 / 99800
Webseite:
kommern@lvr.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Bitte benutzen Sie das Online-Formular zur Meldung von Terminen und Veranstaltungen für diesen Veranstaltungskalender. Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02224 / 9 88 27 46).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte. Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk berücksichtigt.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum