Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

VERNISSAGE: Aleksandr Reznichenko präsentiert „Symbolismus / Art Nouveau der Ukraine“

Sa., 20. Januar, 15:0019:00

kostenlos

20. Januar 2018
Musikstudio und Galerie: Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
53115 Bonn

Bilder und weitere Informationen: http://paque-klavier.de/20-01-2018-vernissage-aleksandr-reznichenko-praesentiert-symbolismus-art-nouveau-der-ukraine/

 

Liebe Kunst- und Musikfreunde,

Ich möchte Sie ganz herzlich zu der neuen Ausstellung „Symbolismus / Art Nouveau der Ukraine – Akademische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts“ von Aleksandr Reznichenko einladen.
Gemälde des Künstlers sind in privaten Sammlungen in der Ukraine, Russland, England, Belgien, Deutschland, Frankreich und anderen Ländern zu finden. Die Werke von Alexander V. Reznichenko sind leicht zu erkennen – sie erregen Aufmerksamkeit durch die ursprünglichen Muster und die Eigenart seiner künstlerischen Sprache. Der Schlüssel dazu: die Überzeugung des Malers, dass Kunst weit über langweilige Trinität hinausgehen muss. Die graphisch-plastische Komposition der meisten seiner Gemälde ist eng mit der Symbolik und dem modernistischen Stil verbunden.
Mit seiner Kunst versucht der Meister – ähnlich wie die Symbolisten – das reale Leben mit seinen idealen Wahrnehmungen zu verbinden.

„Alexander V. Reznichenko wendet sich in seiner schöpferischen Arbeit ewigen Mustern und Symbolen zu. Traum, Schlaf oder tiefe Unweltlichkeit der Persönlichkeit waren schon immer wichtige Bestandteile in den Werken der Symbolisten.
Und diese Motive verkörpert auch der Künstler, so als wolle er in diese Zeiten zurückkehren, in denen die Seele des Menschen noch rein und offen für die Welt und das Licht war. Zum Beispiel sind schlafende Kinder, die in vielen seiner Werke erscheinen, eines der Lieblingsmotive des Malers. (…) In den Gemälden des Künstlers sind Fantasie und Realität eng miteinander verbunden. Sich den märchenhaften Themen zuwendend, illustriert er sie nicht, sondern erschafft seine eigene poetische Welt voller festlicher Schönheit. Diese Welt ist in einer romantischen Umgebung – sie stellt sich normalerweise selbst dar und zeigt einen theatralischen Anblick sowie einen begrenzten Teil der natürlichen Existenz des Menschen.
(…) Alexander V. Reznichenko sucht seinen Weg in der Kunst. Er bemüht sich, jene Muster und künstlerischen Mittel zu finden, die die helle und erhabene Seite des Lebens unterstreichen. Und er findet sie in einer durchdachten Einbeziehung der ästhetischen Ideale der Vergangenheit im Kontext mit seiner kreativen Arbeit und der ewigen spirituellen Werte.“

M. Filatova, Kunstkritikerin
Übersetzt von Johannes Paqué

Wie immer findet diese Ausstellungseröffnung ihren Beginn mit einem klassischen Konzert. Seif el din Sherif spielt auf dem Klavier Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Claude Debussy. Ein Klanggenuss, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

——————————

Galerie ab 15 Uhr geöffnet. Der Künstler ist anwesend

15:30 Uhr: klassisches Konzert
mit Seif el din Sherif am Klavier. Eintritt frei – Spende erbeten!
Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten.

17 Uhr: Einführungsvortrag von Gabriele Paqué. Danach Rundgang mit dem Künstler durch die Ausstellung

——————————

Konzertprogramm:

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Ouvertüre nach Französischer Art

– Ouverture
– Courante
– Gavotte I/II
– Passepied I/II
– Sarabande

Ludwig van Beethoven (1770 – 1819)
Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110

– Moderato cantabile, molto espressivo
– Allegro molto
– Adagio ma non troppo, Fuga, Allegro, ma non troppo

Claude Debussy (1862 – 1918)
Estampes

– Pagodes
– La soirée dans Grenade
– Jardins sous la pluie

Eintritt frei. Um eine Spende für den Musiker wird gebeten!

Drucken

Veranstaltungsort

Musikstudio Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
Bonn, NRW 53115 Deutschland
Telefon:
02 28 / 41 07 67 55
Webseite:
http://paque-klavier.de

Veranstalter

Musikstudio Gabriele Paqué
Telefon:
0228 41076755
E-Mail:
info@paque-klavier.de
Webseite:
www.paque-klavier.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Bitte benutzen Sie das Online-Formular zur Meldung von Terminen und Veranstaltungen für diesen Veranstaltungskalender. Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02224 / 9 88 27 46).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte. Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk berücksichtigt.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum