Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bleiben Schulen und Geschäfte, Restaurants und Kulturbetriebe geschlossen. Auch das Rhöndorfer Adenauerhaus ist davon betroffen – Ausstellung und historischer Ort sind bis auf Weiteres nicht mehr öffentlich zugänglich, auch der Lesesaal des Archivs ist für Besucher*innen geschlossen. Die Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus verlegt daher einen Teil ihrer Aktivitäten in den Online-Bereich. Mitarbeiter*innen bleiben grundsätzlich per Mail erreichbar, wenn auch die Bearbeitung von Anfragen ggf. aufgrund der aktuellen Lage etwas länger dauern kann.

Für historisch Interessierte stellt die Stiftung in den nächsten Wochen ein Angebot zur Erkundung der Biographie Konrad Adenauers zur Verfügung: In einer Serie von Posts auf Facebook und Instagram kann das bewegte Leben des ersten Bundeskanzlers anhand von Fotos und Exponaten aus der Dauerausstellung nachverfolgt werden, von seiner Kindheit in Köln bis zu seinem Lebensende als Altbundeskanzler in Rhöndorf. Dabei werden – wie in der Ausstellung „Konrad Adenauer 1876–1967. Rheinländer, Deutscher, Europäer“ – Wendepunkte der Biographie im historischen Kontext von fünf Epochen deutscher Geschichte vorgestellt. Die Reise geht vom Kaiserreich über die Weimarer Republik und den Nationalsozialismus bis zur Besatzungszeit und Entwicklung der Demokratie in der jungen Bundesrepublik. Adenauers Verdienste um seine Heimatstadt Köln werden ebenso zur Sprache kommen wie sein entschiedener Einsatz für die deutsch-französische Aussöhnung und das Zusammenwachsen Europas. Wer den Social-Media-Kanälen des Adenauerhauses folgt, lernt den privaten Konrad Adenauer kennen und den Politiker, erfährt von schicksalshaften Lebenskrisen und schwierigen politischen Entscheidungen, kann aber auch Überraschendes und Kurioses entdecken, wie die Erfindungen des passionierten Tüftlers oder die Leidenschaft des ersten Bundeskanzlers für das Boccia-Spiel.

Besucher*innen und Follower sind eingeladen, über die Kommentarfunktion die Inhalte des Angebots mitzugestalten: Welche Themen interessieren Sie besonders, worüber möchten Sie mehr erfahren, welche Anekdoten können Sie selbst erzählen? Das Angebot soll natürlich auch Lust machen, nach der Schließungszeit wieder eine Zeitreise im Museum zu unternehmen und die Lebensgeschichte des Gründungskanzlers sowie sein original erhaltenes Wohnhaus mit dem malerischen Garten live und in Farbe erleben zu können.

Das Online-Angebot der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus:

Instagram: https://www.instagram.com/adenauerhaus_/

Facebook: https://www.facebook.com/Adenauerhaus/

Webseite der Stiftung: http://www.adenauerhaus.de

Webseite mit Dokumenten, Zitaten, Fotografien und Informationen zu Politik und Leben Konrad Adenauers (in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung): www.konrad-adenauer.de