Der Damenchor Bad Honnef e.V. nimmt neue Sängerinnen auf!

Die Chorproben finden montags von 18:45 bis 20:15 Uhr in der Sankt Martins Grundschule in Bad Honnef-Selhof statt. Maria Faßbender, die Vorsitzende des Vereins beantwortet unter der Tel.: 0 22 24 / 7 33 22 gerne ihre Fragen.

Loreley meets Lollypop: Konzert vor der Sommerpause

mit einem schwungvollen und abwechslungsreichen Konzert zum Thema Frauen und Männer in der Villa von Sayn Rheinbreitbach verabschiedete der Damenchor Bad Honnef sich in die Sommerpause. „Witzig, hinreißend, wohltuend“ oder „einfach schön“ beschrieben die Gäste beim Abschied das Programm und die Moderationen.

Das Markenzeichen des Chors: Musik aus vielen Genres

Der Chor beschränkt sich nicht auf eine Musikrichtung. Gesungen werden beispielsweise klassisches Liedgut, Chansons, Schlager, Weltmusik, Spirituals und kölsche Lieder. Hauptsache ist, die von der Chorleiterin Irina Brochin ausgewählten Titel sprechen die Chormitglieder an, damit sie nach dem Einstudieren nicht nur klingen, sondern das ausdrücken, was die Musik uns sagen will. Gesungen wird mehrstimmig.

Die Proben haben wieder begonnen

Der Chor hat gerade damit begonnen, neue Chorsätze zu proben, die zu den Stimmungen und Gefühlen der kommenden Jahreszeiten passen. Wieder umfassen die Titel eine große Bandbreite: Spirituals oder gefühlvolle Lieder, wie die des bekannten Komponisten John Rutter oder Ludwig von Beethovens Hymne an die Nacht. Die Chorsätze sind ansprechend, aber auch für Sängerinnen ohne stimmliche Ausbildung und Kenntnis im Notenlesen gut zu schaffen.

Wann das nächste Konzert stattfinden wird, steht noch nicht fest. Sicher wird es einen Auftritt geben – alleine, oder gemeinsam mit einem anderen Chor. Für den Chor gehört es dazu, vor einem Publikum zu singen und auch gemeinsam mit den Gästen, zum Beispiel bei einem vorweihnachtlichen Konzert.

Neue Stimmen gesucht!

Mit dem Sommerkonzert haben sich etliche Sängerinnen in den „Ruhestand“ verabschiedet. Deshalb ist der Klang im Sopran nun etwas dünn geworden. Aber auch in den anderen Stimmen wird Verstärkung gebraucht. Frauen, die den Chor und seine Arbeit kennen lernen wollen, können zu einer der nächsten Proben kommen.

Foto: PR-Bild des Veranstalters