Usbekistan – Höhepunkte entlang der Seidenstraße

Begeben Sie sich mit der KreisVolkshochschule Neuwied auf Entdeckungsreise durch Usbekistan. Entlang der sagenumwobenen Seidenstraße tauchen Sie ein in ein Märchen aus „Tausend und einer Nacht“. Die faszinierende Geschichte und beeindruckende Kultur des Landes begeistern zur besten Reisezeit: vom 30. Mai – 10. Juni 2019 findet die 12-tägige Studienreise der kvhs statt. Die Teilnehmenden entdecken die Städte Taschkent, Chiwa, Buchara und Samarkand mit den beeindruckenden Palästen, Moscheen, Minaretten, Medresen und Basaren. Viele Stätten zählen hier zum Unesco-Welterbe. Ergänzt wird das Programm mit dem Besuch einer Koranschule, einer Übernachtung im einem Jurtenlager, dem Besuch der Halbwüste Kysyl Kum, einer Fahrt über die Berge nach Schachrisabs (dem früheren Kesch) einer Lichtshow am Registanplatz und vielem mehr. Auch kulinarisch wird einiges geboten: vom stilvollen Abendessen im Toza-Bog-Sommer-Palast des letzten Emirs bis zu traditionell von Nomaden zubereiteten Speise oder der Einkehr im Haus einer usbekischen Familie. Die Reise wird durchgängig von einer kvhs-Reisebegleitung betreut und vor Ort von einer kompetenten deutschsprechenden Reiseleitung geführt. Die Reisekosten in Höhe von 2195–2295 Euro pro Person im Doppelzimmer ab Frankfurt beinhalten neben allen Flügen, der Unterbringung, der Verpflegung und den Transfers auch alle Besichtigungen und Eintrittsgelder. Hinzu kommen ca. 85 Euro für die Beschaffung des Visums. Alle Informationen und den ausführlichen Reiseverlauf erhalten Sie unter www.kvhs-neuwied. de oder 0 26 31 / 34 78 13.

Foto: © efesenko/Fotolia.com

Drucken