Start Schlagworte Führung

SCHLAGWORTE: Führung

Stadtführung: Jüdische Erinnerungsorte in Königswinter

Königswinter. So, 13. Nov. Nach einer kurzen Einleitung im Museum führt Gabriele Wasser zu den jüdischen Erinnerungsorten in der Altstadt. Themen sind das ehemalige jüdische Bethaus in der Hauptstraße und die Geschichte des Friedhofs von seinen Anfängen Ende des 16. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Vorgestellt werden auch die Lebensgeschichten einiger jüdischer Bürgerinnen und Bürger und die Besonderheiten einer jüdischen Begräbnisstätte. Herren werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen. Anlässlich des Volkstrauertages ist der Besuch des jüdischen Friedhofs verbunden mit einer Gedenkfeier und Kranzniederlegung der Stadt Königswinter. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16, Tel.: 0 22 23 / 37 03

Rundgang auf dem Friedhof Palastweiher

Königswinter. So, 23. Okt. Der Rundgang auf dem Königswinterer Friedhof am Palastweiher führt zu den Gräbern prominenter Persönlichkeiten, Ehrenbürger und Politker. Im Blickpunkt stehen aber auch Handwerker, Künstler oder Königswinterer „Originale“ wie das „Herrmännchen“. Außerdem wird über die lange Geschichte des Friedhofs selbst berichtet, der im frühen 19. Jahrhundert angelegt wurde. 7 EUR. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16, Tel.: 0 22 23 / 37 03

Hinter den Kulissen – Wie funktioniert ein Botanischer Garten

Bonn. Sa, 22. Okt. Mitarbeiter des Botanischen Gartens gewähren einen Einblick hinter die Kulissen. Erfahren Sie mehr über die Aufbereitung von Erden, die Verwertung von Schnittgut, die Sämereien und die Anzucht von Pflanzen und vieles mehr, was einen Gärtner-Alltag ausmacht. 10 EUR. Anmeldung: 0228 / 73 55 23. Botanischer Garten am Poppelsdorfer Schloss, Meckenheimer Allee 169

Besichtigung des naturnahen Drachenkräutergärtchens

Königswinter. Fr, 21. Okt. Die Führung durch den Kräutergarten beinhaltet eine kleine Kräuterkunde und Kräuterkostproben. Festes Schuhwerk nötig. Angelas Drachenkräutergärtchen, Drachenfelsstr. 80. 5 EUR. www.vhs-siebengebirge.de, Kursnr.: X30009

Besuch des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Köln. Fr, 21. Okt. Nach einer Unternehmenspräsentation erfolgt ein Rundgang in die verschiedenen Bereiche: Europäisches Astronautenzentrum, Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin, Hochflussdichte-Sonnenofen und Nutzerzentrum für Weltraumexperimente. Mindestalter: 16 Jahre. 6 EUR. Eigenanreise. Anmelde- bzw. Stornofrist: 06.10.2022. www.vhs-siebengebirge.de, Kursnr.: X30012

Öffentliche Führung: Hedwig von Andechs – eine vielseitige Heilige

Heisterbacherrott. Do, 20. Okt. Die bekannteste und wichtigste schlesische Heilige war nicht nur eine fromme Herzogin, die den christlichen Glauben und die Stellung der Kirche in Schlesien förderte. Sie setzte sich zusammen mit ihrem Ehemann für die kulturelle Entfaltung der Region ein und trat als Mittlerin zwischen West- und Osteuropa auf. In der Führung werden verschiedene Aspekte rund um die schlesische Landespatronin erläutert und unter die Lupe genommen. Anmeldung unter 0 22 44 / 886 231. Haus Schlesien, Dollendorferstr. 412

Stadtführung: Altstadt Königswinter

Königswinter. So, 16. Okt. Die Entwicklung der Königswinterer Altstadt lässt sich an vielen Gebäuden ablesen: Das Mittelalter, die Barockzeit, die Gründerzeit und die Moderne haben markante Spuren hinterlassen. 7 EUR. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16. Anmeldung unter Tel.: 0 22 23 / 37 03

Vierbeiner-Führung im Museum

Rolandseck. So, 9. Okt. Die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit dem eigenen Hund die Ausstellung Tierisch was los! zu besuchen. Kuratorin Dr. Susanne Blöcker spricht mit Peter Hermann Schmoldt von der Hundeschule dogpoint-brs. Kosten: 7,50 Euro, zzgl. Museumseintritt. Anmeldung erforderlich: 0 22 28 / 94 25-36. Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1

Historisches Museum Luftschutzkeller

Unkel. So, 9. Okt. Der Geschichtsverein Unkel bietet um 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr Führungen durch den historischen Luftschutzkeller im alten Rathaus, Linzer Str. 2 an. Viele originale Einrichtungsgegenstände wie Gasmasken, Helme, Feuerpatschen, Verbandskästen etc., sind zu besichtigen und vermitteln einen beklemmenden Eindruck von dem „Leben im Keller“ während der Kriegsjahre. Eintritt frei. Die Führungen können voraussichtlich nur für Geimpfte und Genesene durchgeführt werden.

Wanderung: Typisch Mittelrhein? Leutesdorfer Raritäten.

Leutesdorf. So, 9. Okt. Wir begeben uns auf eine Wanderung die am Rhein startet, uns in weiten Serpentinen weit über das Rheintal führt und über die Weinberge und den Langenbergskopf zurückführt. Wir erfahren Wissenswertes über die verschiedenen Lebensräume und ein Geheimnis einer Burg. Es sind ca. 500 Höhenmeter zu überwinden. Anmeldung erforderlich: Natur- und Landschaftsführer Peter Burkard, Tel.: 0157 / 79 88 50 96
error: Die Inhalte sind geschützt.