Start Schlagworte Heisterbacherrott

SCHLAGWORTE: Heisterbacherrott

Karnevalszug

Thomasberg/Heisterbacherrott. 24. Feb. Zugverlauf: www.fusaal.de. Zum Karnevalsausklang tobt ab 15:00 Uhr der Franz-Unterstell-Saal mit fetziger Musik (Eintritt frei, Zutritt ab 18 Jahren).

Vernissage: Kann Spuren von Heimat enthalten

Heisterbacherrott. So, 16. Feb. Essen und Trinken, Identität und Integration der Deutschen des östlichen Europa. Mit dem Bernd Lier Swing Ensemble. Ausstellungsdauer bis 27. Juli. Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412

KaffeePLUS im Haus Schlesien

Heisterbacherrott. Mi, 12. Feb. Die Veranstaltung widmet sich passend zur Sonderausstellung „Winterträume“ dem verschneiten Riesengebirge in all seinen Facetten. 9 EUR (inkl. Kaffee u. Kuchen sowie Eintritt in die Ausstellung) Haus Schlesien, Dollendorfer Str. 412, Anmeldung: 0 22 44 / 886-231

Vortrag: Leben mit dementen Menschen – Weg zwischen Fürsorge u. Abgrenzung

Heisterbacherrott. Do, 30. Januar 2020, 19 – 21 Uhr. Referent Christoph Kley erörtert die Konflikte und berichtet aus seiner Erfahrung. Er versucht Wege aufzuzeigen, um das Leben mit dementen Menschen gut zu gestalten. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit sich über die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten in Bonn/ Rhein-Sieg zu informieren. Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Hospizdienst Königswinter wird gebeten. Emmaus-Kirche, Dollendorfer Str. 397

Krippenausstellung

Krippen und weihnachtliches Brauchtum zeigt Haus Schlesien wieder vom 6. Dezember 2019 bis 2. Februar 2020. Zu sehen sind dabei nicht nur schlesische und...

Genussvoll Wandern – Weinbergwanderung

Königswinter. Sonntag, 17. September 2017. Beim achtsamen Wandern, wandern wir etwas langsamer um unsere Umgebung ganz bewusst wahrzunehmen und lesen das eine oder andere Gedicht dabei. Rundweg: Kloster Heisterbach – Oberdollendorf; Treffpunkt: Parkplatz am Kloster Heisterbach. 5 Euro. Anmeldung: 0160 / 91 88 75 50

KaffeePLUS im Haus Schlesien

Heisterbacherrott. Freitag, 2. Juni 2017, 16 Uhr. Vor gut 70 Jahren kamen Millionen Menschen aus den Ostgebieten unfreiwillig in den Westen Deutschlands. Zeitzeugen und Nachkommen der Erlebnisgeneration können sich im offenen Gespräch bei Kaffee und Kuchen darüber austauschen. 9,– €. Anmeldung: 0 22 44 / 886 231
error: Die Inhalte sind geschützt.