Schlagworte Einträge mit folgenden Schlagworten "Königswinter"

Königswinter

Königswinter. So., 29. Juli. Durch die Straßen der Altstadt. Veranstalter: antiform e.V.

Königswinter. Fr., 27. Juli. Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16; Gemeinsames Brotbacken. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos: 0 22 23 / 37 03

Königswinter. Mittwoch, 25. Juli. Vortrag. Bei einer Länge von rund 300 Metern und einer Breite von bis zu 60 Metern konnten die Holzflöße des 18. Jahrhunderts 70 bis 80 Hektar Wald beinhalten. Zu ihrer Steuerung wurden 500 Mann Besatzung benötigt, die mehrere Wochen lang auf der „schwimmenden Insel“ lebten und versorgt werden mussten. Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16; Keine Anmeldung erforderlich. 7 EUR

Königswinter. So., 22. Juli. Künstlerinnen und Künstler ihre Technik und arbeiten direkt vor Ort auf dem Marktplatz der Altstadt. Die Besucherinnen und Besucher können ihnen bei der Arbeit über die Schulter schauen, selbst kreativ werden und (natürlich) Kunst erwerben.

Königswinter. Sa., 21. Juli. Auf den Spuren von Steinhauern, Wallfahrern, Staatsgästen und einer Zahnradbahn. Beginn und Einführung im Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16; Kostenbeitrag: 9,00 EUR; Anmeldung bis 19. Juli: 0 22 23 / 37 03

Königswinter. Fr., 20. bis So., 22. Juli. Das Seminar möchte daher zunächst den teils diffusen „Sicherheitsbegriff“ in den Blick nehmen, bevor anschließend Akteure der inneren Sicherheit zu Wort kommen und zudem der Extremismus als Herausforderung für Staat und Gesellschaft betrachtet wird. Anmeldung: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, Sekretariat: 0 22 23 / 73 - 167

Heisterbacherrott. Do., 19. Juli. „Da man von den Bildle heute nicht leben könne“ – Der Künstler Markus von Gosen. Eintritt in die Ausstellung 3,– EUR, erm. 1,50 EUR Haus Schlesien, Dollendorfer Str. 412

Königswinter. Mi., 18. bis So., 22. Juli. Professionell arbeitende Künstler mit akademischer Ausbildung auf dem Gebiet der gegenständlichen und abstrakten Skulptur, sowie im kunsttheoretischen Bereich vermitteln neben der handwerklichen Technik zur Holz- und Steinbildhauerei auch Grundlagen der Gestaltung in der Skulptur. Infos: www.bildhauersommer.de oder Tel.: 0 22 41 / 1 69 40 42

Oberdollendorf. Mo., 16. bis Fr., 20. Juli. Entdeckt wie viel Spaß es macht, mit weicher Wolle und viel Seifenschaum kleine Kunstwerke zu filzen. Anmeldung unbedingt erforderlich unter www.wollfest.de. Martina Giersberg, Tel.: 0 22 23 / 29 59 734; E-Mail: email@wollfest.de

Margarethenhöhe. Sonntag, 15. Juli. Der Förster und Waldpädagoge Marc Redemann stellt den Beruf des Försters vor. Die Wanderung mit spielerischen Elementen richtet sich an Familien mit Kindern und natürlich an alle Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: Wanderparkplatz Margarethenhöhe
0