Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frauen nach Gewalterfahrungen – Schutzkonzepte und berufliche Perspektiven

Do., 4. Oktober 2018

120 ER

Königswinter. Do., 4. – Fr., 5. Oktober 2018

Vielen Migrantinnen und geflüchteten Frauen stehen die Schutzkonzepte für gewaltbetroffene Frauen nicht in vollem Umfang zur Verfügung und sie sind oftmals zusätzlich von Aufenthaltsbeendigung und Abschiebung bedroht. Frauenorganisationen und Beratungsstellen sind im Einzelfall darauf angewiesen, die verfügbare rechtliche Regelung optimal für den Schutz und die Perspektive nach Gewalterfahrung einzusetzen, stehen aber auch vor der Frage, wie etwa die Istanbul-Konvention, die internationale Frauenkonvention und die Konzepte der EU gegen Frauenhandel und häusliche Gewalt im politischen Diskurs nutzbar gemacht werden können.

Das Seminar beschäftigt sich sowohl mit den Instrumenten zur Sicherung des Aufenthalts, der Ansprüche auf Frauenhausaufnahme und soziale Leistungen als auch den Chancen und Risiken selbstbestimmter Ausbildungs- und Berufswege. Angesichts einer zunehmenden Abweisung und Bedrohung von geflüchteten und migrantischen Frauen wollen wir im Seminar auch über politische Widerstandsformen diskutieren.

In diesem Seminar wird ein besonderer Schwerpunkt auf die interaktiven Unterrichtsformen gelegt.

Ort: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter
Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter

Seminarleiterin Julia Beier, Telefon: 0 22 23 / 73 – 161
Sekretariat: Andrea Kannegießer, Tel. 0 22 23 / 73 – 167

Frauen_nach_Gewalterfahrungen_Web

Details

Datum:
Do., 4. Oktober 2018
Eintritt:
120 ER
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
www.azk.de

Veranstaltungsort

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
Königswinter, 53639 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02223/73-0
Website:
www.azk-csp.de

Veranstalter

Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
Telefon:
0 22 23 / 73 – 167
E-Mail:
seminare@azk.de
Website:
www.azk.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum