Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Island – Entlang der Ringstrasse

Di., 29. Oktober, 15:30

Seljalandsfoss, Island; Foto: Taylor Leopold on Unsplash

Bad Honnef. Di, 29. Oktober 2019, 15.30 Uhr

Multivisionsshow mit Martin Weigelt

Island ist das Land vieler Mythen und weniger Menschen. Gerademal 300 000 leben auf einer Fläche von 103 000 km². Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 3 Personen pro km². Vier Fünftel der Insel sind unbewohnbar, sie ist eine der letzten weitgehend menschenleeren Regionen Europas. Nach einem Zwischenstopp auf den Färöer-Inseln geht es mit der Norönna nach Seyđisfjörđur, der wichtigsten Hafenstadt in Ostisland. Von hier aus fahren wir zur Gletscherlagune Jökulsárlón und hier haben wir erste Begegnung mit der Tierwelt, Rentiere laufen uns über den Weg. An der Südküste schauen wir uns den Skogafoss und das gleichnamige Freilichtmuseum an. Bevor wir nach Vik fahren, dem einzigen Ort am Meer ohne Hafen, schauen wir uns ein wenig im Nationalpark Skaftafell um. Auf der Halbinsel Reykjanes ganz im Südwesten, treffen wir auf einen ungewöhnlichen See, den gut 10 km² großen Bergsee Kleifarvatn. Die „Blaue Lagune“ gehört unbedingt zu einem Islandbesuch. Einige Hochtemperaturgebiete werden wir uns anschauen, z.B. Seltún bei Krýsuvik. Reykjavik lassen wir nicht aus, danach geht es zum Geysir und zu einem der schönsten Wasserfälle Islands, dem Gullfoss. Wir besuchen die Hraunfossar-Fälle und danach, im äußersten Nordwesten am Látrabjarg, die Papageientaucher. Nach der Stadt Akureyri im Norden der Insel, schauen wir uns den Godafoss und anschließend den Mývatn, den Mückensee, an. Ganz in der Nähe befindet sich das größte Hochtemperaturgebiet Islands. Im Krafla-Gebiet wandern wir in einem Vulkankrater, dann geht es weiter zur Walbeobachtung nach Husavik. Auf der Rückfahrt nach Seyđisfjörđur besuchen wir unter anderem den größten Wasserfall Europas und die beeindruckende Schlucht der Jökulsá. Dies und einiges mehr erwartet Sie in diesem Reisebericht über eine der urtümlichsten Landschaften Europas. Kommen Sie mit in ein Land, wo Natur noch Natur ist. Rau, manchmal bedrohlich, aber von atemberaubender Schönheit.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen:
Parkresidenz Bad Honnef, Am Spitzenbach 2
Tel.: 0 22 24 / 183-0

Details

Datum:
Di., 29. Oktober
Zeit:
15:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Parkresidenz
Am Spitzenbach 2
Bad Honnef, NRW 53604 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0 22 24 / 18 30
Website:
http://www.parkresidenz-bad-honnef.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum