Bitte erkundigen Sie sich direkt beim Veranstalter, ob diese Veranstaltungen stattfindet!
Derzeit werden immer noch Veranstaltungen in der Rheinregion aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Alle Angaben im Stadtjournal stehen deshalb unter besonderem Vorbehalt.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

LeseFest 2020 Zeitreise

Do., 8. Oktober, 19:0022:00

Königswinter. Do, 8. Oktober 2020, 19 Uhr

Sechs Autorinnen und Autoren begleiten Lesebegeisterte anhand ihrer neuen Werke auf eine Reise durch 4 Jahrhunderte. Veranstalter: Literatur im Siebengebirge

Veranstaltungsort: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter

Eintritt frei!
Anmeldung mit Angabe von Anschrift und Telefonnummer unter 0 22 23 / 7 31 19 oder kultur@azk.de erforderlich
wegen der Hygienebestimmungen. Da nur begrenzt Plätze verfügbar sind, geben Sie bitte frühzeitig Bescheid, falls Sie verhindert sind.

20. Jahrhundert:
Christel Baumgarts „Kater Willy“ ist eine amüsante Geschichte über einen eigensinnigen tierischen Rebellen, dessen Freiheitsdrang nicht mit dem langweiligen Job einer braven Hauskatze vereinbar ist.

Michaela Küpper, die vielseitigste und erfolgreichste Schriftstellerin des Siebengebirges, erzählt in ihrem Roman „Kinderzug“ atmosphärisch und einfühlsam vom Schicksal einer Lehrerin und ihren Schülerinnen während der Kinder­land­verschickung im Zweiten Weltkrieg.

19. Jahrhundert:
Jörg Rieche stellt das Gemeinschaftswerk von ihm, Christian Kieß und Klemens Dormagen „Historischer Erzbergbau im Siebengebirge“ vor. Die einstigen 145 Erzgruben werden in ihrer Auswirkung auf Familie und Umwelt plastisch geschildert.

Catrin Möderlers Buch „Mila Röder ein bühnenreifes Leben“ ist eine Biographie über die Sängerin Mila Röder, deren Stern 1847 bis 1887 von London bis Florenz strahlte. Eine Geschichte um Ruhm, Reichtum – und eine letzte Ruhe in Bad Honnef.

18. Jahrhundert:  
In seinem Buch „Beethoven in Bonn“ beschreibt Stephan Eisel Beethovens Leben und Werk während seiner 22 Jahre in Bonn, wo er zum brillanten Pianisten reifte und sich als Komponist profilierte. Stephan Eisel liest und unterhält auch musikalisch auf dem Klavier, allerdings „nichts Klassisches!“

17. Jahrhundert:
Auf Kölns kleinstem Platz stand bis 1686 das Haus Nikolaus Gülichs. Spannend schildert Ga­briele Ham­burger in ihrem historischen Roman „Gülichplatz“ das Schicksal des ideenreichen Kämpfers gegen Korruption – eine preview vor der Buchvorstellung im Bonner StadtMuseum.

Details

Datum:
Do., 8. Oktober
Zeit:
19:00 – 22:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
Königswinter, 53639 Deutschland
Telefon:
02223/73-0
Website:
www.azk-csp.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum