Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Politisches Abendforum „Köln, mal anders?“

Di., 19. November, 18:0020:00

Königswinter. Di, 19. November 2019, 18 Uhr

Köln, vor über 2000 Jahren von den Römern gegründet, ist eine Stadt mit wechselvoller Vergangenheit. Nach dem Untergang des römisches Reiches eine Stadt mit Wohlstand im Mittelalter, vor über 100 Jahren Wirkungsstätte der Auto- und Motorbauer Otto, Benz, Diesel und Maybach und heute Medien-, Messe und Touristenstadt.

Doch wussten Sie, wo heute das berühmte Diatret-Glas zu sehen ist, was man im Kölner Dom unten im Gewölbe und oben auf dem Dach erleben kann oder dass es eine Kirche gibt, wo mit den Gebeinen der 11.000 Jungfrauen die Worte MARIA und URSULA an die Wand „geschrieben“ wurden? Nicht zu vergessen der Kölner Karneval, dessen Bilder rund um die Welt gehen und dessen Eröffnung am 11.11. um 11.11 Uhr schon tausende Jecken anzieht. Wir erleben einen der bekanntesten Kölner Karnevalisten, Willi Armbröster, der gleich nebenan vom AZK wohnt und an dem Abend dabei sein wird.

Kennen Sie die Geschichte vom „Pfaffenpförtchen“, dass die „Pfaffen“ einst benutzt haben, um die „Mädchen“ außerhalb der Stadtmauer heimlich zu besuchen. Kennen Sie die längste Garage der Welt? Wenn Sie da nicht genau wissen, wo Sie Ihr Auto abgestellt haben, dann müssen Sie kilometerlang laufen, um es zu finden?

Geprägt wird die Stadt durch den Rhein, der einst die Ubier von den Römern trennte und heute als die meistbefahrenste Wasserstraße der Welt gilt. Er wurde gezähmt, so dass es heute keine Überschwemmungen der Altstadt geben wird. Doch wie funktioniert der Hochwasserschutz? Gezeigt wird auch die letzte „Eiszeit“, die der Vortragende 1962/63 miterlebt hat.

Unser Referent und Gesprächspartner ist Klaus Ridder (geb. am 04. August 1941 in Hannover). Klaus Ridder, der einst in Köln studierte und später auch wohnte, kennt die Besonderheiten der Domstadt und wird einen „erlebnisreichen Rundgang“ durch die schöne Stadt am Rhein in seiner munteren Art präsentieren. Er wird lebhaft über Köln referieren und die Zuhörer mitreißen.

Sie sind herzlich am Dienstag, 19. November2019, ab 18.00 Uhr eingeladen, sich über die europäische Metropole Köln zu informieren und zu diskutieren. Ein Imbiss steht ab 17.15 Uhr bereit, um einen kleinen Unkostenbeitrag wird gebeten. Herzlich willkommen in der Stiftung Christlich-Soziale Politik e. V. im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK).

Veranstaltungsort

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
Königswinter, 53639 Deutschland
Telefon:
02223/73-0
Website:
www.azk-csp.de

Veranstalter

Stiftung CSP e. V.
Telefon:
0222373133
E-Mail:
kultur@azk.de
Website:
www.azk-csp.de

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum