Bitte erkundigen Sie sich direkt beim Veranstalter, ob diese Veranstaltungen stattfindet!
Derzeit werden immer noch Veranstaltungen in der Rheinregion aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Alle Angaben im Stadtjournal stehen deshalb unter besonderem Vorbehalt.

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Liste von Veranstaltungen

Nie allein wandern: Fit für den Winter

Do., 20. Januar, 14:0016:00

Bonn. Do, 620. Jan. Wir lassen uns durch das Siebengebirge treiben – gerne auch mit Nordic Walking Stöcken. 10 EUR. Ab Rhöndorf/Ziepchensplatz. Infos/Anmeldung: „Nie allein Wandern“, Uta Hildebrand, Tel.: 0171 / 8 30 47 79

Führung: „Ich steh‘ an deiner Krippe hier…“

Do., 20. Januar, 14:3015:30

Heisterbacherrott. Do, 20. Jan. Mehrere Dutzend Krippen werden in der Ausstellung gezeigt: Krippen aus Schlesien, aus den Alpen oder aus Südamerika, Krippen aus Papier, Holz oder Keramik, so klein, dass sie in eine Nussschale passen bis hin zu einer Größe von mehr als 30 cm… Wer hat sie gefertigt, wem haben sie einst gehört, was haben sie erlebt? Bei der Führung geht es um die Geschichte und Geschichten rund um die Krippen. Haus Schlesien, Dollendorferstr. 412, Tel.: 0 22 44 / 886 231

Brauereien und Bierkultur in Bonn

Fr., 21. Januar, 18:0020:30

Bonn. Fr, 21. Jan. Führung. Unzählige Brauereien in städtischem, privatem und kirchlichem Besitz prägten einst das Bonner Stadtbild und unzählig sind auch die Geschichten, Traditionen und Streitereien um das beste Bier. Da aber die Zeit nicht stehenbleibt, soll bei ein paar Kölsch-Proben in ausgesuchten Wirtshäusern auch die Frage erörtert werden, was denn die Bonner Bierkultur ausmacht, ob auch andere Biere zur hiesigen „Kultur“ gehören und welche Brauereien tatsächlich hier das Sagen haben. Treffpunkt: Vor dem Bonner Münster, Hauptportal. 12 EUR (Getränke auf Selbstzahlerbasis). StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

Bonn in der NS-Zeit – Verfolgung und Widerstand

So., 30. Januar, 11:0013:30

Bonn. Do, 30. Jan. Der Stadtrundgang beschreibt den Weg zur Machtergreifung, die Haltung der Universität, die Arbeit des politischen Widerstandes und die brutale Verfolgung während des Nationalsozialismus. Einzelschicksale verdeutlichen die Schrecken der NS-Zeit. Treffpunkt: Mahnmal auf dem Kaiserplatz. 10 EUR / erm. 8 EUR. StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

+ Veranstaltungen exportieren

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum