Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Veranstaltung Kategorie

Wochentag

Uhrzeit

Filter zurücksetzen

Anstehende Veranstaltungen › Führung

Themenführung „Emma und Gussie Adenauer“

So., 20. Januar, 14:00

Rhöndorf. So, 20. Januar. „Emma und Gussie Adenauer – Lebensglück und Schicksalsschläge“ mit Dorothea Koch. Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8a. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Mi., 23. Januar, 10:1511:45

Bonn. Mi, 23. Januar. In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung Ernst Ludwig Kirchner. Erträumte Reisen erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden. 12 EUR (ein Elternteil und Baby). Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, Infos: 0228 / 91 71-200.

Kostprobe: Unser Wald – Opfer des Klimawandels

Mi., 23. Januar, 18:0019:00

Königswinter. Mittwoch, 23. Januar. Allein im Siebengebirge sind durch den heißen trockenen Sommer ca. 20 000 Fichten umgestürzt, vertrocknet oder durch Borkenkäferbefall abgestorben. Vortrag von Forstdirektor Stephan Schütte mit anschließender Besichtigung der Sonderausstellung „Im Wald“. 7,– EUR. Keine Anmeldung erforderlich. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16.

Wednesday_Late_Art

Mi., 23. Januar, 18:0021:00

Bonn. Mi., 23. Januar. Ein Abend voller Kunst, Kultur, Musik und Drinks. Speedführungen durch die aktuelle Ausstellung in deutsch und englisch. Mitmach-Aktion: Color Prints – Farbige Druckgrafik. Mit DJ Chris Erkal im Foyer. 10 EUR. Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4

„Schlesische Dreiviertelstunde“ – Führung

Do., 24. Januar, 14:30

Heisterbacherrott. Do., 24. Januar. „Friedensvertrag oder Friedensdiktat?“ – Die Führung behandelt den Friedensvertrag von Versailles und seine Folgen für die junge Republik. Eintritt in die Ausstellung 3,– EUR/erm. 1,50 EUR Haus Schlesien, Dollendorfer Str. 412

Brauereien und Bierkultur in Bonn

Fr., 25. Januar, 18:0020:30

Bonn. Fr, 25. Januar. Führung. Unzählige Brauereien in städtischem, privatem und kirchlichem Besitz prägten einst das Bonner Stadtbild und unzählig sind auch die Geschichten, Traditionen und Streitereien um das beste Bier. Da aber die Zeit nicht stehenbleibt, soll bei ein paar Kölsch-Proben in ausgesuchten Wirtshäusern auch die Frage erörtert werden, was denn die Bonner Bierkultur ausmacht, ob auch andere Biere zur hiesigen „Kultur“ gehören und welche Brauereien tatsächlich hier das Sagen haben. Treffpunkt: Vor dem Bonner Münster, Hauptportal. 13,– Euro (Getränke auf Selbstzahlerbasis). StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

Tempelchen-Wanderung

Sa., 26. Januar, 10:00

Bad Honnef. Sa, 26. Januar. Wir passieren die Villa Schaffhausen und steigen zur Schaffhausen-Kanzel hinauf, wo wir den weiten Ausblick bis in die Eifel genießen. Wir gehen bergab, kreuzen das Anna-Tal und wandern das wildromantische naturbelassene Tretschbachtal hinauf. Schließlich nehmen wir den Kölner Weg, von dem wir später zum Tempelchen abbiegen. Schlusseinkehr möglich – bis dahin: Rucksackverpflegung. 5 EUR. Treffpunkt: 10:00 Uhr Physikzentrum. Länge: ca. 13 km; Gehzeit: ca. 4,0 Std. Anmeldung erforderlich. Infos: Barbara von Klass: 0170 / 72 7 77 10

„Riesen aus Holz“ – Baumwanderung

So., 27. Januar, 10:0013:00

Oberdollendorf. So, 27. Januar. Bei einem Streifzug durch den Wald um die Dollendorfer Hardt begegnen wir verschiedenen Baumarten und ihren Besonderheiten und erleben diese mit Augen, Nase, Mund, Hand, Ohr und Herz. Infos: Wildkräuterschule 0228 / 38 77 24 43

Die Doppelkirche Schwarzrheindorf – Führung

So., 27. Januar, 15:3017:00

Schwarzrheindorf. So, 27. Januar. Doppelkirche Schwarzrheindorf, St. Maria und Clemens, Dixstraße 41. 5 EUR. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Katholisches Bildungswerk Bonn, Tel.: 0228 / 4 29 79-0

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Mi., 30. Januar, 10:1511:45

Bonn. Mi, 30. Januar. In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung Ernst Ludwig Kirchner. Erträumte Reisen erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden. 12 EUR (ein Elternteil und Baby). Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, Infos: 0228 / 91 71-200.

Familienführung: Im Wald

Sa., 2. Februar, 15:0016:30

Königswinter. Sa., 2. Februar. Das Siebengebirgsmuseum lädt Familien zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Geschichte des Waldes ein. Im Anschluss an die Führung können die Kinder als Museumsdetektive im Museum Rätsel lösen oder in der Museumswerkstatt kreativ werden. Eintritt und Führung frei. Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16

Führung in St. Johann Baptist

Sa., 2. Februar, 16:0016:30

Bad Honnef. Sa, 2. Februar. Die  frisch renovierte Kirche Johann Baptist in Bad Honnef birgt eine Fülle von Mariendarstellungen. Die Darstellungen stammen aus einem Zeitraum von 600 Jahren und spiegeln ihre Entstehungszeit wieder. Treffpunkt in der Kirche unter der Orgelbühne. Eintritt frei.

Sieben- oder Siefengebirge, Brei- oder Breitberge?

So., 3. Februar, 10:0014:00

Königswinter. So., 3. Februar. Auf einer Wanderung mit Reiner Rechmann auf weniger bekannten Pfaden von ca. 15 km erfahren Sie Namen, Deutungen und Ursprünge von Trachytfels und Co. im Vielegebirge. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zu 3 Tage vor Veranstaltung unter VVS, Tel.: 0 22 23 / 90 94 94. Treffpunkt: Wanderparkplatz Margarethenhöhe. Anmeldung und Infos beim VVS: 0 22 23 / 27 99 33

Entdecke Adenauer mit Siefnir, dem Drachen vom Drachenfels

So., 3. Februar, 15:30

Rhöndorf. So, 3. Februar. Handpuppenführung mit dem Puppentheater am Drachenfels. Für Kinder von 5–10 Jahren. Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8a. Kostenfrei. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

Kostprobe: Bäume, Menschen, Sägen – Arbeitswelt Forst

Mi., 6. Februar, 18:0019:00

Königswinter. Mi., 6. Februar. Filmvorführung des LVR-Instituts für Regionalgeschichte mit einer Einführung von Andrea Graf M.A. Danach Besuch des entsprechenden Ausstellungsbereichs. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten. 7,– EUR. Keine Anmeldung erforderlich. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16.

Rundgang „Der junge Beethoven in Bonn“

Do., 7. Februar, 14:0015:30

Bonn. Do., 7. Februar. Kurzweiliger und informativer Stadtspaziergang zu bedeutenden Orten seiner Zeit – mit musikalischer Überraschung. Ab Beethovenhaus, Bonngasse. 9 EUR. Infos/Anmeldung bei Danielle Wiesner-von den Driesch, 0228 / 47 13 85

AufDADAtakt

So., 10. Februar

Rolandseck. So, 10. Februar. Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck eröffnet mit dem alljährlichen AufDADAtakt das Kunstjahr mit dem Thema »Sammlungen«. 11 Uhr – Eröffnung der neuen Ausstellungen. 12 und 15 Uhr – Barockes Animationstheater. 13 bis 17 Uhr: Workshop Zukunftsvision: Roboter aus der Schachtel. Verschiedene öffentliche Führungen. Eintritt und Programm frei.

Vater-Kind-Nachtwanderung

Fr., 15. Februar, 18:0020:30

Bad Honnef. Fr, 15. Februar. Winterwanderung zum Himmerich. Den spannenden Berg und diese Geschichte wollen wir ergründen. Zu Beginn der Wanderung schauen wir uns die Servatuskapelle an. Für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung: 0 22 44 / 9 18 53 20, Familienzentrum Stieldorf.

Wildniswanderung zum großen Oelberg

So., 17. Februar, 10:0012:00

Königswinter. So, 17. Februar. Wanderung mit Förster Marc Redemann. Berichtet wird in einem alten Steinbruch von den einstigen Arbeitern, von der Geschichte des Steinbruchs und von der Entstehung des Siebengebirges. In einem der ältesten Buchenwälder des Siebengebirges wird erläutert, wie sich die Natur entwickelt, wenn der Mensch nicht mehr eingreift. Anmeldung/Infos bis 15. Feb.: Siebengbirgsmuseum, Tel.: 0 22 23 / 37 03

Kostprobe: Kommt der Wolf zurück ins Siebengebirge?

Mi., 20. Februar, 18:0019:00

Königswinter. Mittwoch, 20. Februar. Die Wölfin „GW954f“ ist seit über einhundert Jahren der erste Wolf, der in NRW lebt. Im Rahmen des Vortrages von Förster und Wolfsberater Marc Redemann werden die Lebensweise der Wölfe in Mitteleuropa erläutert und die Chancen und Risiken im Zusammenleben zwischen Mensch und Wölfen sachlich analysiert. 7,– EUR. Keine Anmeldung erforderlich. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16.

+ Veranstaltungen exportieren

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02224 / 9 88 27 46).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum