Bitte erkundigen Sie sich direkt beim Veranstalter, ob diese Veranstaltungen stattfindet!
Derzeit werden immer noch Veranstaltungen in der Rheinregion aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Alle Angaben im Stadtjournal stehen deshalb unter besonderem Vorbehalt.

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Politik und Gesellschaft

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Liste von Veranstaltungen

Aufruf für Demokratie und Solidarität in der Pandemie

Mo., 24. Januar, 18:0019:00

Bad Honnef. Mo, 24. Jan. Das Bündnis „Bad Honnef – Mer halde zosamme“ ruft engagierte Bürger:innen, Vereine, demokratische Parteien und politische Vertreter:innen zur Teilnahme auf. Treffpunkt ist in der Bad Honnefer Innenstadt am Vorplatz (Ecke Hauptstraße/Markt). Alle, die sich solidarisieren wollen, sollen Schals mitbringen, mit denen eine Kette gebaut wird. Das soll Abstand und Solidarität in der Pandemiezeit symbolisieren.

Verschoben! Verleihung des 7. Internationalen Beethovenpreises

Mi., 26. Januar, 19:0020:30

Bad Honnef. Mi, 26. Jan. Maria Joâo Pires, die weltbekannte portugiesische Pianistin, vertritt die Meinung, dass „Musik der Menschheit helfen soll“. In ihren vielen sozialen Projekten ist es ihr Ziel, sowohl Kinder als auch Erwachsene  Musiker durch direktes soziales Engagement zu besseren Musikerinnen und Musikern zu machen. Das ist auch der Grund für die Beethoven Academy Maria Joâo Pires den von ihr initiierten Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion zu verleihen. Kursaal, Hauptstr. 28. Vorreservierungen sind möglich über Susanne Gundelach, Tel.: 0228 / 95 22 80

Bonn in der NS-Zeit – Verfolgung und Widerstand

So., 30. Januar, 11:0013:30

Bonn. Do, 30. Jan. Der Stadtrundgang beschreibt den Weg zur Machtergreifung, die Haltung der Universität, die Arbeit des politischen Widerstandes und die brutale Verfolgung während des Nationalsozialismus. Einzelschicksale verdeutlichen die Schrecken der NS-Zeit. Treffpunkt: Mahnmal auf dem Kaiserplatz. 10 EUR / erm. 8 EUR. StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

Webinar: Die Germanen – Mythos und Realität

Mi., 2. Februar, 19:0020:00

Online. Mi, 2. Feb. „Hermann der Cherusker“ sicherte den Germanen mit dem Sieg über die Römer in der Schlacht am Teutoburger Wald die Freiheit. In der Zeit der Völkerwanderung überrollten die Germanen das wankende Römische Reich und wurden damit zu Protagonisten der deutschen Geschichte. Um die Germanen ranken sich viele Mythen und Legenden. Sie gehen zurück auf Berichte römischer Autoren und sind Teil einer speziellen, zeitbedingten Germanen-Rezeption des 19. und 20. Jahrhunderts. Der Webvortrag zeichnet auf der Grundlage aktueller Forschungen ein kompaktes und anschauliches Bild von der Lebenswirklichkeit und der Kultur der Germanen. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 81000810

Online-Jubiläumsshow zum Tag der Weimarer Republik

So., 6. Februar, 20:1521:30

Online. So, 6. Feb. Heute jährt sich der Zusammentritt der verfassunggebenden Nationalversammlung in Weimar – eine Sternstunde und Wegmarke in der deutschen Demokratiegeschichte. Damals herrschte Aufbruchsstimmung, viele Menschen verbanden mit der Demokratie die Hoffnung auf bessere Zeiten, auch wenn dies nicht lange hielt. Einige der damaligen Probleme sind zudem erstaunlich aktuell. Aus dieser Vergangenheit lassen sich wertvolle Lehren ziehen. Der Weimarer Republik e.V. organisiert eine Online-Jubiläumsshow mit Kurzimpulsen, Lesungen, Schauspiel und Musik. Das Adenauerhaus ist live dabei: Mit einem Beitrag über Konrad Adenauers Sportpolitik als Kölner Oberbürgermeister in den 1920er Jahren. Die Show dauert ca. 90 Minuten und ist öffentlich für alle zugänglich – über die Plattform Zoom. www.adenauerhaus.de; Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Tel.: 0 22 24 / 921-0

Webinar: Beziehungsarbeit mit unserem Hund

Di., 8. Februar, 19:0020:30

Online. Di, 8. Feb. Wir schauen uns den Unterschied zwischen den klassischen Trainingsgrundlagen für Hunde an und echter Beziehungsarbeit. Wir bekommen einen Überblick, wann und wie es sinnvoll ist, mit unserem Hund über Konditionierung zu arbeiten und wann es wichtig ist, in Beziehung zu gehen. 14 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 81030310

Livestream – vhs.wissen live: Ostdeutschland – Das unzufriedene Volk

Mi., 9. Februar, 19:3021:00

Online. Mi, 9. Feb. Ostdeutsche stilisieren sich im öffentlichen Diskurs gern als Opfer der deutschen Einheit. Tatsächlich haben sie sich aber von der friedlichen Revolution bis heute als mächtiger politischer Akteur erwiesen. Heute beherrscht die ostdeutsche Bevölkerung durch ihr Wahlverhalten und nicht zuletzt durch ihren Opferdiskurs die öffentlichen Debatten. Referenten: Detlef Pollack zählt zu den führendsten Religions- und Kultursoziologen und Stefan Locke aus Bautzen ist politischer Korrespondent der „Dresdner Morgenpost“ für Sachsen und Thüringen. Kostenfrei. Anmeldung: VHS Rhein-Sieg, Tel.: 0 22 41 / 30 97 0; www.vhs-rhein-sieg.de, Kurs-Nr. 221-10400

Virtueller Stadtbummel und Künstlerbiografien

Do., 17. Februar, 19:0019:45

Online. Do, 17. Feb. KünstlerInnen dort besuchen, wo sie zu Hause waren oder wo sie sich besonders gerne aufgehalten haben – eine virtuelle Zeit- und Entdeckungsreise! Wieder reisen wir in ausgewählte Städte und besuchen „gemeinsam“ mit den KünstlerInnen Straßen, Gassen und Sehenswürdigkeiten. Natürlich erfahren wir dabei auch einiges aus ihrem Leben und erhalten einen Einblick in ihr Schaffen. Das Thema heute: …es war einmal: Kassel, kleine nordhessische Stadt mit großer internationaler Kunst. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnr.: 82021010

Deutsche Geschichte to go I: Das Deutsche Reich im 14. Jahrhundert

Mo., 21. Februar, 19:0019:45

Online. Mo, 21. Feb.Es wurden die letzten Kreuzzüge bewerkstelligt und neun große Kriege geführt. Die Pest als „Schwarzer Tod“ griff um sich. Entvölkerung und eine Hungersnot führten zu Änderungen in der Sozialstruktur und das Rittertum wurde zugunsten des Adels und des Bürgertums geschwächt. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnr.: 81007010

Webinar: Slowakei – die Perle im Herzen Europas

Di., 22. Februar, 19:0019:45

Online. Di, 22. Feb. Unsere Reise in Bildern führt zu großartigen Natur-Highlights, zu mächtigen Burgen, in charmante Städte mit reicher Geschichte, zu alten Holzkirchen und bis in die Urwälder des tiefen Ostens. Ergänzt wird dieser Vortrag mit vielen praktischen Reiseinformationen für alle, die die Slowakei auf eigene Faust entdecken möchten. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 81017310

Livestream – vhs.wissen live: Die Himmelsscheibe von Nebra – Fürsten, Goldwaffen und Armeen

Fr., 25. Februar, 19:3021:00

Online. Fr, 25. Feb. Die Himmelsscheibe von Nebra zählt als älteste bekannte konkrete Himmelsdarstellung der Welt zu den wichtigsten archäologischen Funden des letzten Jahrhunderts. Ihre Erforschung ermöglicht uns viele Erkenntnisse über die religiösen Vorstellungen, aber auch die politische Organisation in der frühen Bronzezeit. Nicht zuletzt verweist sie auf die intensive Vernetzung der frühbronzezeitlichen Eliten in Europa und bis in den Vorderen Orient. Kostenfrei. Anmeldung: www.vhs-wissen-live.de; Kurs-Nr. 221-10401

Deutsche Geschichte to go II: Das Deutsche Reich im 15. Jahrhundert

Mo., 28. Februar, 19:0019:45

Online. Mo, 28. Feb. Es ist die Endphase des Spätmittelalters, die Epoche des Humanismus, der Beginn der Renaissance und der Übergang zur Neuzeit. Neue Machtzentren entstanden durch die Entwicklung von Wirtschaft und Handel, so dass Familien wie die Medici und die Fugger so reich wurden, dass sie zum Teil die europäische Politik beherrschten. Die Machtstellung der Kirche wurde geschwächt, diese reagierte durch Stärkung der Inquisition als Mittel zur Unterdrückung von Andersgläubigen und Abtrünnigen. Durch die Erfindung des Buchdrucks entwickelte sich ab 1452 das Zeitalter der Aufklärung. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnr.: 81007110

+ Veranstaltungen exportieren

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum