Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Politik und Gesellschaft

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Hinweis: Durch die Verwendung der Formularsteuerelemente wird der Inhalt dynamisch aktualisiert

Liste von Veranstaltungen

1969 – Die neue Stadt Königswinter entsteht

Di., 24. September, 19:00

Königswinter. Di, 24. Sept. Der Vortrag von Dr. Ansgar Klein beschreibt die Gründe und die Umsetzung der kommunalen Neuordnung sowie die Entwicklung der Stadtgeschichte bis heute. Keine Anmeldung erforderlich, kostenfrei. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16

Sind Landschaften (auch) Spiegelbilder sozialer Verhältnisse?

Do., 26. September, 19:0019:45

Königswinter. Do, 26. Sept. Was sagen uns Ernst Rudorffs Landschaftsschutzbestrebungen heute noch? Was auf den ersten Blick romantisierend wirkte, war letztlich nichts anderes als die Forderung der Restitution einer ständischen Gesellschaftsordnung. Der Vortrag problema-tisiert, welche Folgen ein solcher Ansatz für den Kulturlandschaftsschutz – auch heute noch – hat. Kostenfrei. Siebengebirgsmuseum, Kellerstr. 16. Anmeldung erforderlich: 0 22 23 / 37 03

Themenführung „Lebensglück und Schicksalsschläge“

So., 29. September, 14:00

Rhöndorf. So, 29. Sept. Anhand von Briefen, Fotos und Berichten zeichnet Tanja Eming die Biographien der beiden Ehefrauen von Konrad Adenauer nach. Interessierte Besucherinnen und Besucher haben Gelegenheit, in der Ausstellung sowie am historischen Ort den bewegenden Lebensgeschichten nachzuspüren. Das Angebot ist kostenlos. Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8a. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

Führung durch die Kartonagenfabrik Gemein

Di., 1. Oktober, 18:30

Oberkassel. Di, 1. Okt. Gelebte Industriekultur – wie das „alte“ Konzept (viel Handarbeit, alte Maschinen, Leben und Arbeiten an einem Ort und im Ortskern) auch in der Gegenwart noch tragfähig und wünschenswert sein kann. Kartonagenfabrik Gemein, Königswinterer Straße 596

Themenführung „Adenauer und die Frauen – beruflich, politisch, privat“

So., 6. Oktober, 14:00

Rhöndorf. So, 6. Okt. Rundgang mit Viktoria Klaucke durch die Ausstellung und das Adenauerhaus mit Fotografien, Selbstzeugnissen und Erinnerungsstücken. Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8a. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

Politisches Forum mit Landrat Sebastian Schuster

Di., 8. Oktober, 19:00

Bad Honnef. Di, 8. Okt. 50 Jahre Rhein-Sieg-Kreis, Anlass genug für einen Vortrag des Landrats des Rhein-Sieg-Kreises Herrn Sebastian Schuster mit anschliessender Diskussionsrunde. Der Eintritt ist kostenfrei. Infos: 0 22 24 / 183-0, Parkresidenz, Am Spitzenbach 2

Themenführung „Konrad Adenauer – Großvater der Europäischen Union“

So., 13. Oktober, 14:00

Rhöndorf. So, 13. Okt. Bei dem Rundgang mit Katja Bendt können Besucherinnen und Besucher der Gründungsgeschichte des vereinten Europas nachspüren. Eintritt frei. Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8a. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

Wer oder was ist der Mensch? Menschenbilder heute

Mo., 14. Oktober

Königswinter/Maria Lach. Mo, 14. – Mi, 16. Oktober. Menschenbild, Gottesbild, gesellschaftliche Wirklichkeit und zukünftige Entwicklungen. Gesellschaftspolitisches Seminar. Infos: 0 22 23 / 730

Werte und Normen in der Demokratie – Freiheit, Recht und Menschenrechte

Di., 15. Oktober, 0:00

Weimar. Di, 15. – Do, 17. Okt. Historisch-politische Stadtführung in Weimar und Führung durch die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt. Ab 270 EUR. Johannes-Albers-Bildungsforum. Anmeldung: 0 22 23 / 73-119

Öffentliche Führung: Zwischen Schreibverbot und Emigration

Do., 17. Oktober, 14:30

Heisterbacherrott. Do, 17. Okt. Die Führung widmet sich jüdischen SchriftstellerInnen in Schlesien, ihrem literarischen Werk und ihren Erinnerungen. Die Führung ist kostenlos, Eintritt 3 EUR. Haus Schlesien, Dollendorferstr. 412

Themenführung „Mit Adenauer unterwegs … auf dem Petersberg“

So., 20. Oktober, 11:00

Königswinter. So, 20. Okt. Vor 70 Jahren überreichten die Alliierten Hohen Kommissare, die auf dem Petersberg ihren Sitz hatten, das Besatzungsstatut an Konrad Adenauer. Gabi Kroll und Dorothea Koch führen durch den geschichtsträchtigen Ort und geben einen Einblick in die Ereignisse rund um die Teppichszene und Adenauers zahlreiche Besuche auf dem Petersberg. Steigenberger Grandhotel. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

Mila Roeder – Ein bühnenreifes Leben

So., 20. Oktober, 16:00

Rhöndorf. So, 20. Okt. Autorenlesung von Catrin Möderler. Jetzt sind die Rätsel der schönen Mila gelöst: Zutage gefördert hat die mehrjährige Recherche der Autorin eine aufregende Geschichte um Betrug, Ehebruch, Flucht, Ruhm, märchenhaften Reichtum, höfische Kreise, Selbstmord, Krankheit, Tod und letzte Ruhe in einem prächtigen Mausoleum in Bad Honnef – spannend wie ein Roman, aber geschrieben vom wahren Leben. Heimatstube Bad Honnef-Rhöndorf, Löwenburgstr. 30, gegenüber des Restaurants Chamai.

Perspektiven des Sozialstaats

Mo., 21. Oktober, 19:0021:00

Bonn. Mo, 21. Okt. Zwischen individueller Absicherung und staatlicher Verantwortung. Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr Norbert Lammert. Universitätsclub Bonn, Wolfgang-Paul-Saal, Konviktstr. 9

Jerusalemer Gespräche

Mi., 23. Oktober, 19:00

Bonn. Mi, 23. Okt. Die Diskussionsreihe in der Bundeskunsthalle widmet sich dem Austausch zu aktuellen gesellschafts- und kulturpolitischen Themen weltweit. In der neunten Folge diskutiert die Moderatorin Sabine Christiansen mit ihren Gästen über Traumatisierungen von Menschen und ganzen Gesellschaften, die in Kriegs- und Konfliktregionen leben oder von dort flüchten mussten. Die Diskussion wird englisch-deutsch übersetzt. Tickets (9,50 EUR/erm. 6 EUR) sind an der Kasse und über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich. Infos: 0228 / 9171-200. Bundeskunsthalle, Helmut-Kohl-Allee 4

Entdecke Adenauer mit Siefnir, dem Drachen vom Drachenfels

So., 27. Oktober, 14:30

Rhöndorf. So, 27. Okt. Bei der Familien-Handpuppenführung „Entdeckt Adenauer mit Siefnir, dem Drachen vom Drachenfels“ können Kinder ab 5 Jahren die Dauerausstellung sowie Wohnhaus und Garten des Gründungskanzlers erkunden. Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8a. Kostenfrei. Anmeldung: 0 22 24 / 921-234

„Vergessen, verdrängt, verloren? – Zur jüdischen Geschichte an der Oder“

Mi., 30. Oktober, 19:00

Heisterbacherrott. Mi, 30. Okt. Vortrag von Dr. Magdalena Gebala, Deutsches Kulturforum Östliches Europa Potsdam. Eintritt frei. Haus Schlesien, Dollendorferstr. 412

Politisches Abendforum: Ballonflucht aus der DDR

Fr., 8. November, 18:0020:00

Königswinter. Fr, 08. November. Es wird eingeladen um sich über die spektakuläre Flucht mit dem Heißluftballon aus der ehemaligen DDR zu informieren und zu diskutieren. Ein Imbiss steht ab 17.15 Uhr bereit, um einen kleinen Unkostenbeitrag wird gebeten. Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und der Gewaltherrschaft

Sa., 9. November, 17:3018:30

Bad Honnef. Sa, 09. November. Gedenkveranstaltung in Erinnerung an die Novemberpogrome an der Synagogentafel mit Ansprache von Pfarrer Michael Ottersbach, Vorträgen von Schülerinnen und Schülern sowie musikalischer Begleitung, dargeboten von der Musikschule der Stadt Bad Honnef. Synagogentafel, Untere Kirchstraße

Politik am Mittag: Ist die deutsche Einheit schon vollendet?

Di., 12. November, 13:0015:00

Königswinter. Di, 12. November. Der prominente Referent, Dieter Althaus, hat die Deutsche Einheit als Kultusminister, Ministerpräsident und durch viele ehrenamtliche Tätigkeiten verantwortlich mitgestaltet. Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)

Unsere Nachbarn im Westen: „Niederlande“ Mal heiter, mal wolkig zu den deutsch-niederländischen Beziehungen

Mo., 25. NovemberFr., 29. November

Königswinter/Maastricht. Mo.–Fr. 25.–27. November. Arbeitnehmerzentrum. Seminar. Deutsch-Niederländische Beziehungen: Das europapolitische Seminar geht auf Spurensuche nach weiteren Gemeinsamkeiten, wie in der Sprache, Kultur, Wirtschaft und Sozialpolitik. Mit Exkursion nach Maastricht.

+ Veranstaltungen exportieren

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum