Bitte erkundigen Sie sich direkt beim Veranstalter, ob diese Veranstaltungen stattfindet!
Derzeit werden immer noch Veranstaltungen in der Rheinregion aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Alle Angaben im Stadtjournal stehen deshalb unter besonderem Vorbehalt.

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Liste von Veranstaltungen

Verschoben! Verleihung des 7. Internationalen Beethovenpreises

Mi., 26. Januar, 19:0020:30

Bad Honnef. Mi, 26. Jan. Maria Joâo Pires, die weltbekannte portugiesische Pianistin, vertritt die Meinung, dass „Musik der Menschheit helfen soll“. In ihren vielen sozialen Projekten ist es ihr Ziel, sowohl Kinder als auch Erwachsene  Musiker durch direktes soziales Engagement zu besseren Musikerinnen und Musikern zu machen. Das ist auch der Grund für die Beethoven Academy Maria Joâo Pires den von ihr initiierten Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion zu verleihen. Kursaal, Hauptstr. 28. Vorreservierungen sind möglich über Susanne Gundelach, Tel.: 0228 / 95 22 80

Achtsam fotografieren – Natur, Landschaften, Menschen

Do., 27. Januar, 19:0019:45

Online. Do, 27. Jan. Achtsamkeit in der Fotografie bedeutet auch, Motive zu entdecken und in Szene zu setzen, kleine Geschichten fotografisch zu erzählen, interessante Details eines Motivs hervorzuheben oder Personen mit viel Empathie zu porträtieren. Sehen Sie worauf Sie bei Personen achten sollten und welchen Einfluss das Licht und Farben haben. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 82093410

Bonn in der NS-Zeit – Verfolgung und Widerstand

So., 30. Januar, 11:0013:30

Bonn. Do, 30. Jan. Der Stadtrundgang beschreibt den Weg zur Machtergreifung, die Haltung der Universität, die Arbeit des politischen Widerstandes und die brutale Verfolgung während des Nationalsozialismus. Einzelschicksale verdeutlichen die Schrecken der NS-Zeit. Treffpunkt: Mahnmal auf dem Kaiserplatz. 10 EUR / erm. 8 EUR. StattReisen Bonn erleben, Tel.: 0228 / 65 45 53

Webinar: Die Germanen – Mythos und Realität

Mi., 2. Februar, 19:0020:00

Online. Mi, 2. Feb. „Hermann der Cherusker“ sicherte den Germanen mit dem Sieg über die Römer in der Schlacht am Teutoburger Wald die Freiheit. In der Zeit der Völkerwanderung überrollten die Germanen das wankende Römische Reich und wurden damit zu Protagonisten der deutschen Geschichte. Um die Germanen ranken sich viele Mythen und Legenden. Sie gehen zurück auf Berichte römischer Autoren und sind Teil einer speziellen, zeitbedingten Germanen-Rezeption des 19. und 20. Jahrhunderts. Der Webvortrag zeichnet auf der Grundlage aktueller Forschungen ein kompaktes und anschauliches Bild von der Lebenswirklichkeit und der Kultur der Germanen. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 81000810

Raus aus dem Singlesein

Do., 3. Februar, 19:0019:45

Online. Do, 3. Feb. Die Dozentin erklärt, warum die meisten „unfreiwilligen" Singles noch immer Single sind und gibt lebensnah Tipps, um in eine glückliche Partnerschaft zu finden. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnr. 81044210

Brauchen wir immer mehr – oder könnte es auch anders sein?

Mo., 7. Februar, 18:3020:00

Linz a. Rhein. Mo, 7. Feb. Heute wird die Kritik laut an einer Wirtschaftsweise, die unter dem Motto „Immer mehr“ unsere Lebensweise bestimmt und unsere eigenen Lebensgrundlagen zerstört. Wie konnte sich dieser „Wachstumszwang“ entwickeln? Welche Alternativen gibt es dazu? Wie kann Wachstum auch anders verstanden werden? Kath. Familienbildungsstätte Linz, Am Markt 14 – Spielraum. 4 EUR. Anmeldung/Infos: fbs-neuwied.de; Kursnr.: 22-30731L

Online-Kunstkurs

Di., 8. Februar, 17:0019:00

Online. Di, 8. Feb. Wir erkunden in unserem Online-Kunstkurs den künstlerischen Kosmos zur Ausstellung „Das Gehirn in Kunst & Wissenschaft“. Das Format ist digital. Es findet in Echtzeit online statt. 10 EUR/erm. 5 EUR. Schriftliche Anmeldung erforderlich: vermittlung@bundeskunsthalle.de

Webinar: Beziehungsarbeit mit unserem Hund

Di., 8. Februar, 19:0020:30

Online. Di, 8. Feb. Wir schauen uns den Unterschied zwischen den klassischen Trainingsgrundlagen für Hunde an und echter Beziehungsarbeit. Wir bekommen einen Überblick, wann und wie es sinnvoll ist, mit unserem Hund über Konditionierung zu arbeiten und wann es wichtig ist, in Beziehung zu gehen. 14 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 81030310

Vortragsreihe „Kreativität im Zeitalter der Digitalität“

Do., 10. Februar, 18:0020:00

Rolandseck. Do, 10. Feb. In diesem Format befragen wir aktuelle Diskurse zu Themen des Medien- und Kommunikationsrechtes, der Bildrechte, der Zukunft der Wissenschaft und des Buches, sowie der Stellung von Künstlerinnen, früher und heute. Der Vortrag wird vor Ort aufgenommen und wird online unter www.arpmuseum.org oder über den News-Blog bzw. über unsere Facebook-Seite zu sehen sein. Die maximale Teilnehmerzahl richtet sich nach der aktuell geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Kosten: 15 Euro (Museumskasse 0 22 28 / 94 25-16). Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1

Führungen über den Petersberg

So., 13. Februar, 12:0013:00

Königswinter. So, 13. Feb. Erfahren Sie mehr über die spannende Geschichte des Petersberges in diesem ca. einstündigen Rundgang über das Bergplateau. Treffpunkt ist am ehemaligen Wachgebäude des Gästeshauses Petersberg, das heute als Besucherzentrum eine Ausstellung zur politischen Geschichte des Petersberges im 20. Jahrhunderts beherbergt. Erw. 10 EUR / Kind 5 EUR. Reservierungen unter: https://schloss-drachenburg.ticketfritz.de

Kirchenführung: Doppelkirche Schwarzrheindorf

So., 13. Februar, 15:3017:00

Bonn. So. 13. Feb. Architektur, Malerei und Skulptur der zweigeschossigen ehemaligen Burgkapelle des 12. Jahrhunderts ergänzen sich zu einem eindrucksvollen Beispiel romanischer Kunstfertigkeit. Zielpunkt ist die „Majestas Domini“ im Obergeschoss, die aus dem Erdgeschoss durch eine achteckige Öffnung im quadratischen Zentrum des Gebäudes zu sehen ist. Führung mit Hildegard Schäfer und Dr. Dr. Andreas Bell durch die Die Doppelkirche St. Maria und Clemens in Schwarzrheindorf, Dixstraße 41, 53225 Bonn. 5 EUR. Kursnr.: 2216770034. Kath. Bildungswerk Bonn, Tel.: 0228 / 42 97 90

Online-Vortrag: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Di., 15. Februar, 18:0020:15

Online. Di, 15. Feb. Das Seminar gibt praktische Tipps und Anregungen für die richtige Gestaltung derartiger Vollmachten. Die Teilnehmenden erhalten vom Dozenten außerdem das Muster einer Vorsorgevollmacht sowie eines Patiententestaments. Auf Fragen der Teilnehmenden wird der Dozent ausführlich eingehen. Kursnr.: V10308; Gebühr: 20 EUR. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an die VHS Siebengebirge, dann werden Ihnen die Zugangsdaten zugesandt: kontakt@vhs-siebengebirge.de

Schlesische Dreiviertelstunde

Do., 17. Februar, 14:3015:15

Heisterbacherrott. Do, 17. Feb. „Ein Stück Heimat in der Fremde“ – über die Bedeutung der Heimatstuben als Erinnerungsort der Vertriebenen. Haus Schlesien, Dollendorfer Straße 412. Zur Teilnahme ist eine Voranmeldung erforderlich: 0 22 44 / 886 232

UKB-Patientenkolloquium

Do., 17. Februar, 18:0019:30

Online. Do, 17. Feb. Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn in Kooperation mit dem General-Anzeiger zu einem Informationsabend ein. Thema: Alte und neue Drogen – Herausforderungen der modernen Suchtmedizin und wie das Internet den Markt verändert. Auch online haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen an unsere Ärztinnen und Ärzte zu richten. Sie können diese an redaktion@ukbonn.de senden oder sich in der Diskussionsrunde am Ende der Veranstaltung selbst zu Wort melden. www.ukbnewsroom.de/ukb-patientenkolloquium-2022

Webinar: Minuten-Kunst – mit kleinen Nischen im Alltag Großes bewirken

Do., 17. Februar, 18:0018:45

Online. Do, 17. Feb. Du würdest gern malen, fotografieren oder schreiben? Du wärest so gern kreativer? Aber Beruf, Familie, die Pflichten und nicht zuletzt du selbst stehen immer und immer wieder dazwischen? Nina Gebke und Stephanie Hüllmann, die beiden Podcasterinnen von „Atelier-Talk, dem Podcast mit Gesprächen über Kunst und Kreativität mit allem Drum und Dran“, kennen diese Situation nur zu gut. Aber im Laufe der Jahre haben sie so einige Tricks und Kniffe ausprobiert, die es ihnen ermöglicht haben, neben einem vollen Arbeitsalltag und Kindern ihre eigene Kunst weiter zu verfolgen. Zuhören, sich anregen lassen, Ideen bekommen – das ist ein Teil des Gesprächs. Es wird auch genug Raum geben, um Fragen zur persönlichen Situation stellen zu können. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnummer: 82029010

Virtueller Stadtbummel und Künstlerbiografien

Do., 17. Februar, 19:0019:45

Online. Do, 17. Feb. KünstlerInnen dort besuchen, wo sie zu Hause waren oder wo sie sich besonders gerne aufgehalten haben – eine virtuelle Zeit- und Entdeckungsreise! Wieder reisen wir in ausgewählte Städte und besuchen „gemeinsam“ mit den KünstlerInnen Straßen, Gassen und Sehenswürdigkeiten. Natürlich erfahren wir dabei auch einiges aus ihrem Leben und erhalten einen Einblick in ihr Schaffen. Das Thema heute: …es war einmal: Kassel, kleine nordhessische Stadt mit großer internationaler Kunst. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnr.: 82021010

Online-Crashkurs Geburtsvorbereitung

Sa., 19. Februar, 9:0012:30

Online. Sa, 19. und So, 20. Feb. Dieser Kurs bereitet Sie als Paar online auf die Geburt Ihres Kindes vor und wird Sie auf die erste gemeinsame Familienzeit einstimmen. Empfohlen wird er in der 28. bis zur 32. Schwangerschaftswoche. Sie erhalten kompakt alle wichtigen Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Sie erfahren als Partner, welche wichtigen Aufgaben Sie im Kreißsaal haben. Für die ersten Wochen zu Hause erhalten Sie als frischgebackene Eltern hilfreiche Ratschläge und Anleitungen. Auch für individuelle Fragen und Wünsche sowie den Austausch untereinander bleibt Zeit. Kursnr.: 2266650009. Kath. Familienbildungsstätte Bonn, Lennéstraße 5. Infos/Anmeldung unter 0228 / 944 90 und www.fbs-bonn.de, Kursnr. 2266650009

Kirchenführung: Das Bonner Münster

Sa., 19. Februar, 15:0016:30

Bonn. Sa. 19. Feb. Der romanische Bau spiegelt im Übergang zur Gotik noch heute die Bedeutung des vormalige Stifts St. Cassius und Florentius wider. In neuem Licht tritt seit der Generalsanierung der Innenraum hervor. Hier verbinden sich barocke Ausstattung mit dem Ausmalungsprogramm des späten 19. Jahrhunderts und den Fenstern des 20. Jahrhunderts. Führung mit Regina Schürholt und Dr. Dr. Andreas Bell durch die Münsterkirche/St. Cassius, Florentius und Martin, Haupeingang, Münsterplatz. 5 EUR. Kursnr.: 2216770023. Kath. Bildungswerk Bonn, Tel.: 0228 / 42 97 90

Online-Vortrag: Naturheilkundliche Hausapotheke

Mo., 21. Februar, 19:0021:15

Online. Mo, 21. Feb. In diesem Online-Vortrag werden sie verschiedene Mittel und Zubereitungen aus der Heilpflanzenkunde, der Aromatherapie, der Bachblüten-Therapie und der Homöopathie für Ihre Hausapotheke kennenlernen. Wir sprechen über geeignete Dampfbäder, und es werden diverse Gerätschaften wie z.B. Inhalator und Augenbadewanne näher erklärt. 9,90 EUR. Anmeldung: VHS Rhein-Sieg, Tel.: 0 22 41 / 30 97 0; www.vhs-rhein-sieg.de, Kurs-Nr. 221-30421

Deutsche Geschichte to go I: Das Deutsche Reich im 14. Jahrhundert

Mo., 21. Februar, 19:0019:45

Online. Mo, 21. Feb.Es wurden die letzten Kreuzzüge bewerkstelligt und neun große Kriege geführt. Die Pest als „Schwarzer Tod“ griff um sich. Entvölkerung und eine Hungersnot führten zu Änderungen in der Sozialstruktur und das Rittertum wurde zugunsten des Adels und des Bürgertums geschwächt. 9 EUR. www.webinare-vhs.de, Kursnr.: 81007010

+ Veranstaltungen exportieren

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegebenenfalls können (abweichende) Eintrittspreise anfallen.

Die Aufnahme von Einzelterminen und nichtgewerblichen regelmäßigen Terminen erfolgt kostenfrei. Werbung für gewerbliche regelmäßige Termine ist in Kombination mit einem kostenpflichtigen Inserat in der gedruckten Ausgabe des Stadtjournals möglich. Wir beraten Sie gerne  (Thomas Bock, Tel.: 02223 / 9 66 46-7).

Alle Terminvorschläge werden vor Veröffentlichung redaktionell gewissenhaft geprüft und bearbeitet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir beachten den Datenschutz und erheben keine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Terminmeldung. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, insbesondere für Fotos und Texte.
Mit der Übersendung von Fotos und Texten über das Formular erklären Sie, dass Sie im Besitz der notwendigen Rechte zur Veröffentlichung sind und stellen uns von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Dem Verlag zur Veröffentlichung vorgeschlagene Bilder werden nur mit entsprechendem Copyrightvermerk aufgenommen. Weitere Hinweise zum Urheberrecht finden Sie z.B. auf der Internetseite www.medienrecht-urheberrecht.de.

© 2017 bei Stadtjournal Verlag. Die Übernahme von Inhalten aus dieser Datenbank in andere Systeme oder Publikationen ist ausdrücklich untersagt.

© Bilder und Texte zum Teil bei den Veranstaltern
© Weitere Bilder und Texte siehe auch im Impressum